News


Das erste My Graffiti Berlin Interview - Out now!

Postet by Joocly on 15. February 2018.


Das erste My Graffiti Berlin Interview - Out now!

Entdeckt! Wir wurden Interviewt zum Stand der Dinge und der Entwicklung von My Graffiti Berlin.

Wir nehmen uns immer gerne Zeit uns mit Interessierten hinzusetzen und über dieses Projekt zu sprechen: In diesem Interview trafen wir Ortfrequenzen.de die uns erstmal per E-Mail vorsichtig angefragt hatten und mit denen wir uns dann auch kurzerhand getroffen haben in Kreuzberg.

 

Für Jeden Interessierten hier der Link zum Interview. ( Link entfernt da Blog nicht mehr erreichbar )

 

Viel Spaß damit :)

 

UPDATE 28.02.2018: Transfer des Interviews in unseren Blog.

 

Ortfrequenzen.de:

Hallo und danke erstmal für die Bereitschaft mit uns dieses Interview zu führen. My Graffiti Berlin gibt es glaube ich seid Oktober 2017 und verbucht schon jetzt ein riesiges Graffiti und Streetart Fotoarchiv für Berlin und Brandenburg. Wie fing es an? wie kamt ihr auf die Idee My Graffiti Berlin zu starten? Gab es mehrere Köpfe dabei und wie seht ihr euren Status zurzeit selber?

 

Ashweiler:

Hi. Ja wie ladeten die ersten 600 Fotos eigentlich schon im September hoch und die Beta - Testerei begann. Wir hatten das Problem das wir 1000 Fotos aus unserem alten Projekt "PhotoBagPack.org" nicht eins zu eins transferieren konnten, da uns leider die technische Basis dafür fehlte: Wir kontaktierten viele PHP Entwickler und MySql Experten um die Verknüpfung herzustellen, leider sprengte das völlig unseren finaziellen Rahmen. So verbrachten wir Nächte und Tage damit jedes Foto einzelnd hochzuladen, nach gefühlten 800 Kaffee´s und 9 Packungen Zigaretten hatten wir es nun endlich geschafft.

Die Idee MyGraffitiBerlin ans Netz zu bringen kam natürlich von mir, Chargeeye und Joocly ( wir bilden jetzt noch den eisernen Kern ), da wir PhotoBagpack technisch neu aufsetzen mussten, da die technologie nicht attraktiv genug war für Nutzer im Jahre 2017. Dadurch das wir uns aber schon lange kennen waren wir uns aber schnell einig was die Umsetzung anging. Unsere Konkurrenz ist extrem! Instagram und Facebook boomen an Graffiti und Streetart. Die meisten Fotobesitzer sammeln natürlich lieber 5000 Likes für ein Foto als sich der gezielten Szene auf My Graffiti Berlin zu präsentieren. Wir sind aber guter Dinge! 1123 Mitglieder mit 11315 Fotos ist schon enorm wenn mann bedenkt das wir erst einige Monate online sind.

 

Ortfrequenzen.de:

Die Anzahl an Benutzern fiel uns auch positiv auf - dessweiteren kam bei euch ein Blogeintrag ans Licht mit dem Titel "Sorry aber dein Foto läuft garnicht! - Neuerungen". Die Reaktionen darauf waren doch sehr unterschiedlich, hat sich dieses System bewährt die Fotos auzugliedern die nicht genug Reaktionen erhalten haben?

 

Ashweiler:

Der Blogeintrag war vorallendingen mir wichtig. Wir hatten davor eine lange Diskusion darüber wie wir verfahren wollen da wir bemerkt haben das bei uns viele Fotoleichen liegen, bedeuted Fotos die keinen Anklang finden, langweilig sind und nur Geld kosten (Server). Joocly kam dnn auf die Idee "Fotos vorzumerken" und die User mitzuintegrieren. So beschloßen wir "Die Stimme des Archivs" ins Leben zu rufen um Fotos wieder ins Rennen zubringen oder ganz und gar aus unserem Archiv zu entfernen. Wir können schon 45 Fotos verzeichnen die wieder im Rennen sind. 3% der Fotos in der Rubrik sind schon entfernt, der Rest wartet auf Aktionen der User.

 

Ortfrequenzen.de:

Okay, wie geht es weiter? habt ihr Ideen um My Graffiti Berlin weiterzuentwickeln?

 

Chargeeye:

Ja, aufjedenfall! Wir tüffteln und skizzieren in weiten Abständen immer mal wieder über Neuerungen, leider sind wir alle hauptberuflich sehr eingespannt, würden aber gerne mehr Zeit für My Graffiti Berlin investieren. Geplant sind Point Coins für die User ( ein Punktesystem für Aktivitäten), Eine Fotokopplung zu den Groups und eine neue Ansicht der Vorschaubilder auf der Startseite ( wir wollen nicht mehr nur die neuen fotos dort anzeigen lassen sondern eine Mischung zwischen Neu und Populär anbieten ). dessweiteren sind wir auch im Gespräch mit einer anderen Graffitiseite um ein Mega Update an Fotos durchführen zu können. Ihr könnt gespannt sein! :)

 

Ortfrequenzen.de:

Ortfrequenzen.de wird das mit eifer verfolgen und sind gespannt wie das aussehen wird. Ortfrequenzen wünscht viel Erfolg an eurem Projekt und Danke für das Interview.

 

Danke an Ortfrequenzen für dieses Interview.

 

 

Share it on:

New Comments7 total

Mister Fellow said

  • Loading...

TheLoveTrain said

  • Loading...

FASTone said

  • Loading...

SchokoGipfel said

  • Loading...

Graff-Freak said

  • Loading...

ChargeEye said

  • Loading...

My-Proud said

  • Loading...